Kursleiterin: Mirna Fitz,  Qigong-Taiji Lehrerin

  

Laufende Taijiquan Kurse:

Mittwoch: 19:00 - 20:00 Uhr

Chen Stil Taiji 

 

Donnerstag: 18:30 - 19:30 Uhr

Traditionelle 24er Yang Handform

Ort: Singsaal, OST

 

WORKSHOP: 27.10.2018

DIE 8 FIGUREN FÜR DEN ALLTAG

Diese Übungen eignen sich auch zum Aufwärmen für Taiji.

Dabei erfolgt für Anfänger eine besonders intensive Korrektur.

Kosten: CHF 50.-

Anmeldung: fitzmirna2@gmail.com

 

Taijiquan Kurse sind für Anfänger, Fortgeschrittene und für Wiedereinsteiger geeignet. 

 

Tai Ji Quan wurde von den Kampfkünstlern entwickelt, um den Körper zu stärken und die Harmonie von Körper und Geist zu bewahren.

  

Tai Ji Quan Training:

Wenn du damit beginnst, musst du ein kleinesbisschen Geduld  mitbringen, bis sich die positiven Auswirkungen einstellen.

 

Es wird jedoch nicht lange dauern, und du merkst, das die Übungen dich geduldiger und ausgeglichener werden lassen und das du dein Leben lang von Tai Ji Quan profitieren kannst.

                              

Kontakt : Anmeldung::

Mobile  079 295 48 99 

 

Meine Erfahrungen, Trainings und Ausbildung:

2013 -2018  Chen Stil Taiji

2005-2007  Ausbildung: Qi Gong

Diplom im März 2007, Lehrer des MQA-Qigong  + Weiterbildungen

2007-2014 (MQA-Qigong  + 2009 Taijiquan) 

bei Grossmeister Liu Qingshan.

2000 -2012  Kung Fu  & Taijiquan  

 

 

Update: 17.08.2018                                           

 

" Tai Ji Quan (alte Schreibweise: T`ai Chi Ch`uan)

   ist, kurz gesagt, eine Übung aus dem Qi Gong."

       

            

" Tai Ji Quan gehört zur Qi-Gong-Schule des Wu Shu (Kung Fu).

Dem Namen nach gehört es auch zur taoistischen Schule, denn

"Tai Ji" ist ein Begriff aus der chinesischen Philosophie und bedeutet

im Yi: Ursprung von allem, Weltanfang, Ausgleich von Yin und Yang (Harmonie).

Später wurde "Tai Ji" auch als Wahrheit aller Dinge zwischen Himmel und Erde interpretiert, oder als Qi, das vor der Trennung von Himmel und Erde, als die Welt aus dem Chaos entstand, noch ungekünstelt

klar, leer und nichtig war (chin.: Hun-Dun, Qing-Xu).

Quan bedeutet Faust. Tai Ji Quan ist also die Kunst der Selbstverteidigung mit blossen Händen nach dem Yin-Yang-Prinzip

des Tai Ji." Grossmeister Qingshan Liu, Qi Gong: 2010: 28

 

 

 

 

"Grundsätzliches zu den Übungen von Taijiquan:

Übung macht den Meister, das gilt auch für das Taijiquan.

Im allgemeinen kann man die Taijiquan-Übungen in drei Stufen einteilen.  

Bei der ersten Stufe:

1. Aufrechte Haltung

2. Standfestigkeit

3. Ungezwungen und locker

4. Langsam und sanft

 

Bei der zweiten Stufe:

1. Kontinuierlich

2. Harmonisch und abgestimmt

3. Abgerundet

 

Bei der dritten Stufe:

1. Xu und Shi

Xu und Shi sind gleichsam das gegensatzpaar beim Taijiquan. Xu bedeutet bis auf wenige Ausnahmen den Bewegungprozess und Shi das Ende eines Bewegungsprozesses.

 

2. Sich konzentrieren und die Bewegungen durch Gedanken leiten

Die Gedanken konzentrieren heisst nicht, dass man angespannt sein soll. Gedanken, Kraftanwendung und Bewegungen sind eine Einheit, wobei die Anwendung der Kraft und die Bewegungen von den Gedanken geleitet werden."

Der Chinesische Wushu-Verband: Taijiquan in 48 Figuren, 2006:14-18 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                       

 

Fengshui - Lebenskraft - Taiji , Mirna Fitz , mirna.fitz@bluewin.ch , Bodenacher 3a, 3047  Bremgarten, 079 295 48 99 , 031 305 80 68

   Tai Ji Quan